Sie befinden sich hier:
Home » Alzen

Lernen im Grünen

Die Internatsschule liegt mitten im Grünen. Erst so kann ein reizarmer Konzentrationsraum geschaffen werden, der eine Lernatmosphäre ohne große Ablenkung ermöglicht.

Die Lebensbedingungen für die Jugend in unserer Zeit unterscheiden sich wesentlich von denen aller vorangegangenen Generationen. Das Leben ist hektischer in unserer sich rasant verändernden Gesellschaft sowie ihrer globalen Ausrichtung. Hektik, Reizüberflutung und eine enge Terminplanung haben eine junge Generation hervorgebracht, die sich immer häufiger überfordert zeigt. Viele Zusammenhänge bleiben den Kindern und Jugendlichen trotz grundsätzlichen Interesses und neugieriger Fragen im Verborgenen.

Um diese verlorenen Zusammenhänge für das eigene Leben wieder zu realisieren und die Welt als veränderbar erkennen zu können, ist es notwendig, dass Kinder und Jugendliche gerade in der Zeit ihrer größten Aufnahmefähigkeit lernen, die Bedingungen ihrer Existenz sinnlich zu erfahren und intellektuell zu begreifen.

Schule auf dem Land bedeutet für uns also nicht Rückzug in eine unrealistische Idylle, sondern Reduktion auf die Wurzeln unserer Existenz in einem die persönliche Entwicklung besonders prägenden Lebensabschnitt.

Von diesem zentralen Gedanken wird die Konzeption des Internat Alzen getragen. Dies ist mit Lernen im Grünen gemeint.