Sie befinden sich hier:
Home » Schule » Curriculum und Unterricht

Unser Ziel ist es ...

... den Jugendlichen eine möglichst breit angelegte Allgemeinbildung zu vermitteln, die Geistes-, Natur- und Sozialwissenschaften sowie musische Fächer umfasst. Deshalb sind alle traditionellen Fächer vertreten und für die Schüler – auch in der Oberstufe – verbindlich.

Die kontrollierte Inanspruchnahme der Neuen Medien für den Lernprozess ist selbstverständlich, damit ein sinnvoller Einsatz der elektronischen Medien eingeübt werden kann, aber auch, um den vorsichtigen Umgang damit zu erlernen, sich vor den vielfältigen Gefahren des Internets besser schützen zu können.

Das Internat Alzen versteht sich nicht ausschließlich als prüfungsorientierte und prüfungsvorbereitende Schule, wenngleich die Schulabschlüsse natürlich einen ganz besonderen Stellenwert haben. Unser Anspruch auf Vermittlung von Allgemeinbildung und Sozialkompetenz zielt auch auf die Befähigung der Schülerinnen und Schüler, die Zusammenhänge in der Gesellschaft und der Welt zu erkennen und sie zu befähigen, mit Mut und Zuversicht selbst die Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Das für alle Schüler verbindliche Lehrangebot schließt die Abwahl von wichtigen Fächern aus und entspricht den zugrunde liegenden Prüfungsordnungen. Längeres gemeinsames Lernen und ein fester Klassenverband helfen den Schülern, sich besser einzugliedern und zu stabilisieren.

Der Unterricht wird ergänzt durch Projekte, Exkursionen, Arbeit in freier Natur, Teilnahme an kulturellen Ereignissen und regelmäßige Bildungsfahrten ins In- und Ausland.

Die Unterrichtsformen sind dem Alter, der jeweiligen Klasse und der Sache angepasst. Ein abgestimmter Methodenpluralismus, Flexibilität und Individualisierung des Unterrichts verstärken die Didaktik. Die Tauglichkeit dieser oder jener didaktischen Methode erweist sich für uns daran, ob damit die gewünschten Ziele erreicht werden können: Lernmotivation zu fördern und zu erhalten, Erkenntnisinteresse zu wecken, Wissen zu vermitteln und Verantwortungsbewusstsein zu entwickeln.

Unsere Schule ist konfessionell ungebunden. Das persönliche Bekenntnis jedes Einzelnen, auch des Lehrers, bleibt unberücksichtigt und unbewertet. Ein Lernziel in diesem Zusammenhang ist Toleranz. Daher orientiert sich das Fach Ethik nicht nur an vorgegebenen Lehrplänen, sondern greift auch Fragen auf, die sich aus der Situation der Schüler oder aus aktuellen Ereignissen und gesellschaftlichen Fragestellungen ergeben.